logotype
image1 image5 image2 image6 image3 image7 image4 image8

Hundeschule

Der gesellschaftliche Auftrag einer Schule ist im Schulgesetz des jeweiligen Bundeslandes festgehalten. Er liegt in der Entwicklung der Schüler zu mündigen und verantwortungsvollen Persönlichkeiten. Eine Schule soll Bildung, also Wissen, Fähigkeiten und Werte, im Unterricht gezielt vermitteln.

Auf den Hund gebracht: Der Hund soll sich unter Seinesgleichen und unter Menschen angepasst verhalten. Diesem Verhalten werden durch Gesetze, örtliche Regelungen aber auch durch Ihr persönliches Umfeld und Sie selbst, Grenzen gesetzt. Damit soll das Team Mensch-Hund nicht nur im eigenen Heim, sondern auch in der Öffentlichkeit eine anpassungsfähige, souveräne und gut sozialisierte Einheit bilden.

Das bedeutet für mich, dass nicht Kommandos wie Sitz, Platz oder Fuß, der Maßstab zur Beurteilung der Beziehung zwischen Ihnen und Ihrem Vierbeiner sind. Eher sind es Ihre Persönlichkeit, Kompetenz und Veränderungsbereitschaft, die neben Charme, Verspieltheit aber auch Protest, Schlagworte sind, mit denen wir uns während der Hundeschule in theoretischen und praktischen Übungen beschäftigen werden.