logotype
image1 image5 image2 image6 image3 image7 image4 image8

Hundepension

Auch bei schlechtem Wetter wird Ihr Hund optimal betreut. Der großzügige Pensionsbereich bietet viele Möglichkeiten zum Spielen oder Ruhen. Hier leben die Hunde in sozialverträglichen Gruppen in direkter Nähe zu unseren Privaträumen. Familiärer Anschluss spielt eine große Rolle bei uns. Wir achten stets darauf, dass die Anzahl unserer vierbeinigen Urlauber nicht zu groß ist, sodass wir den Bedürfnissen von jedem einzelnen gerecht werden können. Getreu unserem Motto "Wir mögen Hunde!" genießen Ihre Hunde das Leben mit uns und wir mit ihnen. Wir erfreuen uns jeden Tag aufs Neue, zu sehen, wie sie miteinander oder mit uns spielen und uns ihr Vertrauen schenken.

Wir unterscheiden zwischen unserer Pension (inklusive Übernachtung) und unserer Tagesbetreuung (exklusive Übernachtung) zur Vorbereitung auf einen Pensionsaufenthalt. Jeder angebrochene Tag der Anwesenheit gilt als abzurechnender Tag. Bitte beachten Sie, dass unterschiedliche Tarife gelten, die je nach Pension und Tagesbetreuung verschieden, und nach der Aufenthaltsdauer gestaffelt sind. Für genaue Preisinformationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung und kalkulieren Ihnen ein individuelles Angebot.

- zur Pension

Bevor Sie eine Reservierung bei uns vornehmen bieten wir Ihnen die Gelegenheit unsere Hundepension zu besichtigen. Bei diesem Besuch können Sie uns und wir Sie und Ihren Vierbeiner vorab kennenlernen. Ebenfalls besteht die Möglichkeit etwaige Besonderheiten, die die Pflege und Betreuung Ihres Hundes betreffen (z. B. Nahrungsmittelallergie oder Medikamentengabe), individuell abzustimmen.  

- jetzt kostenlosen Kennenlerntermin vereinbaren

 

Wichtig: Impfungen und Co

Umwelteinflüsse, Ernährung, Stress, Alter und Genetik spielen eine große Rolle um Erkrankungen zu erklären. Schutz davor bieten Impfungen.

Jedoch tragen auch gesunde Hunde Krankheitserreger mit sich herum. Durch das tägliche Miteinander kommen die Hunde in Kontakt mit Erregern, die durch Tröpfcheninfektion beim Niesen und Husten sowie direkt durch Schnüffeln übertragen werden. Aber auch gemeinsam genutzte Wasser- oder Futternäpfe sind eine mögliche Infektionsquelle. Besonders Welpen, die viel Kontakt zu anderen Hunden/Welpen haben sind gefährdet.

Impfexperten empfehlen vor dem Aufenthalt einer Hundepension oder Welpenschule die Zweifachimpfung gegen Bordetella bronchiseptica (Bb) und Parainfluenza (Pi). Hierfür steht ein Impfstoff zur Verfügung, der direkt in die Nase getropft wird, wo der Erreger eintritt. Dadurch ist der Hund ein ganzes Jahr geschützt. Der Impfstoff ist bereits ab der 3. Lebenswoche und auch bei trächtigen Hündinnen anwendbar.

Standardimpfstoffe richten sich dagegen meist nur gegen das canine Parainfluenzavirus. Entsprechend wird auch nur gegen dieses Virus eine Immunität induziert. Gegen Bordetella bronchiseptica, den ebenso bedeutenden Erreger des Zwingerhustenkomplexes, schützt die Standardimpfung nicht. Schutz kann nur eine Zweifachimpfung bieten.

Empfehlung:

Frühimmunisierung für besonders gefährdete Welpen

Ab 3 Wochen

BbPi (intranasale Zwingerhustenimpfung)

Ab 4 Wochen

Parvo oder SP

Impfschema für Hunde ohne besondere Infektionsrisiken

Grundimmunisierung

Ab 8 Wochen

SHPPi+L oder L4

 

Ab 12 Wochen

SHPPi+LT oder L4+T

 

Ab 16 Wochen*

SHPPi+LT oder L4+T

 

Ab 15 Monaten*

SHPPi+LT oder L4+T

 

Nachimpfungen

Alle 3 Jahre

SHPT (Empfehlungen der StiKo Vet.)

Jährlich

Pi, Lepto oder L4 **

 

Alle 3 Jahre

SHPPi+LT oder L4+T

 

Impfschema für Hunde mit hohem Infektionsrisiko für Zwingerhusten

Die intranasale Zwingerhustenimpfung (BbPi) wird empfohlen bei Hunden mit erhöhtem Infektionsrisiko (viel Kontakt zu Artgenossen, Kontakt zu anderen für Bordetella bronchiseptica empfänglichen Tierspezies).

 Grundimmunisierung

Ab 8 Wochen

SHP+L oder L4, ab 3. Woche  BbPi

 

Ab 12 Wochen

SHP+LT oder L4+T

 

Ab 16 Wochen*

SHP+LT oder L4+T

 

Ab 15 Monaten*

SHP+LT oder L4+T, BbPi

 

Nachimpfungen

Jährlich

Lepto oder L4, BbPi

Alle 3 Jahre

SHP+LT oder L4+T

 

 

Erklärung:

Bb =     Bordetella bronchiseptica

H =       Hepatitis

L =       Leptospirose (2-fach)

L4 =     Leptospirose (4-fach)

P =       Parvovirose

Pi =      Parainfluenza

S =       Staupe

T =       Tollwut